2022/2023: Haus Maria Theresia in Brasilien

Freitag, 1. Juli 2022

GOVERNOR-SOZIALPROJEKT von Isabel Caduff für ihr Amtsjahr 2022/23: Das Haus Maria Teresia in Teresina, Nordost-Braslien

Die aus Graubünden stammenden Dominikanerschwestern reisten vor genau 70 Jahren nach Brasilien um Flüchtlingsfamilien des zweiten Weltkriegs zu unterstützen. Sie wurden dann auf das Elend im brasilianischen Umfeld, vor allem von Kindern, Jugendlichen und Frauen aufmerksam.

So kamen die Schwestern nach Teresina in Nordostbrasilien.

Sie haben die Familien dort seit der Gründung des Randviertels im Jahr 1993 begleitet. Der einzige «Raum» für Kurse, Versammlungen und Feiern war damals im Schatten eines grossen Mangobaums. Die Schwestern konnten im Viertel ein Stück Boden erwerben. Dort baute die Gemeinde mit einfachsten Mitteln ein erstes Gemeinschaftszentrum, mit Lehmwänden und Palmblätterdach. In den folgenden 27 Jahren ist ein integrales Sozialzentrum entstanden. Es bietet für rund 140 Kinder und Jugendliche, sowie Frauen eine lebensfördernde Alternative zur Gasse: 

Ausserschulische Hausaufgabenhilfe, Musikstunden, Sport, Theater, Basteln. Besonders wichtig: Jedes Kind bekommt täglich eine warme Mahlzeit. Wöchentlich besuchen rund 80 Frauen berufsbildende Kurse mit dem Ziel, sich Einkommensmöglichkeiten zu erschliessen. Junge Erwachsene vertiefen ihre Computerkenntnisse. Jede und jeder, gleich welcher Konfession oder Religion, ist willkommen. Alle finden ein offenes Ohr und Rat. 

Ich hoffe, dass ihr, liebe Freundinnen, gemeinsam mit mir das Projekt unterstützt und dass wir in eine gemeinsame Richtung arbeiten werden. 

 

Spendenkonto:

InnerWheel Schweiz Liechstenstein, St Galler Kantonalbank
IBAN-Nr. CH21 0078 1618 5055 8200 2
Vermerk: Governor Projekt 2022/2023