Rotkreuz-Ferien und Abschlussbericht

Donnerstag, 4. Oktober 2018

Rotkreuz Ferien

Vom 16. bis 23. Juli konnten dieses Jahr wieder 46 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 13 Jahren in schwierigen Lebenssituationen an den zum dritten Mal durchgeführten Rotkreuz-Ferien in Fiesch/VS teilnehmen. Ein wichtiger Grund, diese Ferien durchzuführen, ist die Flüchtlingskrise. Die meisten Kinder, die daran teilgenommen haben, haben einen Flüchtlingshintergrund.

Die Kinder haben seit mindestens 6 Monaten Wohnsitz in der Schweiz und verfügen über genügend Kenntnisse in einer Landessprache für Alltagsgespräche.

Die meisten Kinder konnten sich bereits gut bis sehr gut in einer Landessprache verständigen, insbesondere die jüngeren Kinder. Dies hat sich sehr positiv auf die Rotkreuz-Ferien ausgewirkt.

Betreut wurden die Kinder von einem Team mit 20 Freiwilligen und 3 SRK-Mitarbeitern. Wir, der Distriktvorstand, möchten ganz besonders unsere zwei Inner Wheelerinnen erwähnen, die während der gesamten acht Tage mithalfen. Es waren :

  • Antonia Leuthold vom IWC-Club Emmental,
  • Lucie Rossique vom IWC-Club Genève,

Ein grosses DANKE geht an unsere beiden Mitglieder !

Wie jedes Jahr, wurde der traditionelle Tagesausflug von Inner Wheel organisiert und von Distriktvorstandmitgliedern begleitet.

Insgesamt verlief die dritte Durchführung der Rotkreuz-Ferien erfolgreich. Die Kinder hatten acht schöne, friedliche und freundschaftliche Tage in Fiesch.

Der Ausflug

Der von Inner Wheel organisierte Tagesausflug am 21. Juli 2018 ist auch wunderbar und harmonisch verlaufen. Leider hat das sonst so schöne Walliser Wetter nur teilweise mitgespielt und die Sonne hatte sich versteckt.

Am Morgen reisten Kinder und Betreuer zusammen mit dem Zug nach Reckingen. Dort wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Das Schwimmen im Freibad musste auf Grund der niedrigen Lufttemperatur leider gestrichen, aber die Kinder konnten Minigolf spielen, auf dem Sportplatz Zeit verbringen und vor allen Dingen ihre eigene Pizza backen.

Planung und Durchführung des Ausflugs haben gut geklappt. Die Kinder hatten sehr viel Spass. Am Spätnachmittag ging es mit dem Zug zurück und alle kamen erschöpft wieder nach Fiesch. Die ersten Kinder schliefen sogar schon im Zug ein.

Es war ein sehr gelungener Ausflug und ein sowohl wunderbarer als auch interessanter Tag für alle Teile ging vorbei.

Angelika Walde, National Representative


Anhänge